Impressum
Wie sicher sind Zebrastreifen ?
Soll eine Bushaltestelle in der Nähe eines Fußgängerüberwegs angelegt werden, so ergeben sich zwei Wartepostionen für den Bus. 1. Der Bus soll vor dem Fußgängerüberweg halten- dann muss er auf der Fahrbahn stehen (Buskap) hierbei ist darauf zu achten, dass das Überholen des Busses wirksam verhindert wird. Richtige Anordnung der Bushaltestelle vor dem FGÜ                                      unzulässige und gefährliche Anordnung der Bushaltestelle 2. Der Bus soll hinter dem Fußgängerüberweg halten- dann muss er neben der Fahrbahn stehen (Busbucht)   Richtige Anordnung der Bushaltestelle hinter dem FGÜ                         unzulässige und gefährliche Anordnung der Bushaltestelle Sollen in beiden Fahrtrichtungen Bushaltestellen eingerichtet werden, so ist darauf zu achten, dass diese nicht gegenüberliegend angeordnet werden dürfen. Hält also der Bus in Fahrtichtung A vor dem Fußgängerüberweg, so darf der Bus in Fahrtrichtung B nicht hinter dem Fußgängerüberweg halten. unzulässige  Anordnung der Bushaltestellen; sie dürfen nicht gegenüberliegend sein.  richtige Anordnung von Bushaltestellen: beide Busse halten vor dem Fußgängerüberweg richtige Anordnung von Bushaltestellen: beide Busse halten hinter dem Fußgängerüberweg    sehr gefährliche Anordnung der Bushaltestellen am Fußgängerüberweg.    Die Haltestellen liegen auf gleicher Höhe (gegenüber). Der hinter dem Fußgängerüberweg    haltenden Bus verdeckt für den Gegenverkehr die zwingend erforderliche Sicht auf    querende Fußgänger.    Das damit verbundene hohe Unfallrisiko wird auch nicht durch die (hier unzulässigen)    Gelbblinker reduziert.    zum Vergrößern des Bildes anklicken
Fußgängerüberweg und Bushaltestelle
Fußgängerüberweg Fußgängerüberweg FGÜ und Bushaltestelle FGÜ und Bushaltestelle